3/2017 Mit guten Rechtssätzen ins neue Jahr?

3:2017 Cover

(Die gesamte Ausgabe als PDF herunterladen)
 
Liebe Leserinnen und Leser,
 
mit der dritten Ausgabe im Jahr 2017 möchte Freilaw zum Jahresende noch einmal Ihr Leseinteresse wecken.
 
Die Ausgabe kann mit einer bunten Mischung an Beiträgen aufwarten. Mit Blick auf das neue Jahr haben sich Miroslav Georgiev und…

Diesen Artikel lesen




Die Reform der kaufrechtlichen Mängelhaftung – ein Schritt zum einheitlichen europäischen Kaufrecht?

Miroslav Georgiev / Marko Kolev*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)

Das Gesetz zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung, das am 01.01.2018 in Kraft tritt, verfolgt in erster Linie die Integration der EuGH-Rechtsprechung in das deutsche Recht und soll damit die kraft Richterrechts geschaffene und vom geltenden Recht nicht mehr getragene Rechtslage…

Diesen Artikel lesen




Die arbeitnehmerähnliche Person – Begriff und rechtliche Stellung im Arbeitsrecht

Karen Kelat*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)
 

A. Einleitung
Entstanden ist das Arbeitsrecht im 19. Jahrhundert im Zuge der Industrialisierung als Schutzrecht der Arbeitnehmer. Hintergrund war das besondere Schutzbedürfnis der in den Fabriken Beschäftigten. Dieses Bedürfnis ergab sich aus dem Austauschverhältnis von Arbeit und Lohn und der daraus resultierenden Marktabhängigkeit.…

Diesen Artikel lesen




Anfängerklausur: Ein medialer Gegenschlag vor Gericht

Dr. Timo Rademacher, MJur (Oxon)*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)

Die Klausur behandelt im Schwerpunkt die – v.a. in der Darstellung nicht ganz einfache – Abwägung zwischen allgemeinem Persönlichkeitsrecht und Meinungsfreiheit. Die Klausur wurde in leicht abgewandelter Form im Rahmen der Übung im Öffentlichen Recht für Anfänger II (Kleine Übung)…

Diesen Artikel lesen




Selected aspects of the right of self-defence under public i­nternational law

Sina Spiegler*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)
 
I. Introduction
Art. 51 of the Charter of the United Nations stipulates that nothing ‘shall impair the inherent right of individual or collective self-defence if an armed attack occurs against a member of the United Nations’. Yet a closer look at this right…

Diesen Artikel lesen




Interview mit Sportrechtsanwalt Dr. Alexander Wild

Wild, Alexander Foto

Sonja Bühler*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)

Dr. Alexander Wild ist Anwalt in Stuttgart bei Falkenstein Rechtsanwälte. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Sportrecht. Im Rahmen seiner Promotion hat sich Dr. Alexander Wild mit den Rechtsfragen des Dopings im deutschen Lizenzfußball, insbesondere dem Gesetz gegen Doping im Sport, befasst (Dissertation im Erscheinen).…

Diesen Artikel lesen




Das politische Mandat der verfassten Studierendenschaft

Johannes Thierer*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)

Im Zuge einer Reform des Landeshochschulgesetzes soll § 65 Abs. 4 Satz 1 gestrichen werden, der den Verfassten Studierendenschaften (VS) ein politisches Mandat zuspricht. Diese geplante Reform zum Anlass nehmend, will der Artikel einen Überblick geben, in welchem Umfang der VS ein politisches…

Diesen Artikel lesen




Rezension zu “Gesellschaftsrecht” – von PD Dr. Sebastian Mock, LL.M. (NYU), 1. Auflage 2015

Wiss. Mit. Andreas Schubert*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)

Das Gesellschaftsrecht gehört, zumindest in Grundzügen, zum Pflichtstoff im ersten juristischen Staatsexamen. Die gesellschaftsrechtliche Einkleidung zivilrechtlicher Klausuren ist ein regelmäßig anzutreffender Fall. Gesellschaftsrecht ist unter Studenten universitätsübergreifend ein gern gewählter Schwerpunktbereich. Die Lektüre eines fundierten Lehrbuches zu dieser Thematik ist daher…

Diesen Artikel lesen




Rezension zu „Staatsrecht III“ – von Prof. Dr. Heiko Sauer, 4. Auflage 2016

Emre Susamci*
(Diesen Artikel als PDF herunterladen)
 

Die übermüdeten Augen des Examenskandidaten gleiten beim Wort Staatsrecht zunächst erwartungsfroh, spätestens beim Zusatz „III“ jedoch skeptisch, gar misstrauisch über dieses Buch aus der „Lernbücher-Jura“-Reihe des C.H. Beck Verlages. Dieses Misstrauen lässt sich leicht begründen. Während bei Büchern zum Staatsorganisationsrecht (Staatsrecht I) und…

Diesen Artikel lesen