Einführung

Ausgabe 3/2008 – Wirtschaftsrecht

32008_titelbild

Der Markt wächst und wächst. Dieses Sprichwort scheint fast so alt wie die Menschheit selbst zu sein. Aber gerade in heutiger Zeit scheinen damit auch immer mehr Probleme zusammenzuhängen. Der globale Markt entwickelt sich ständig, über nationale Grenzen hinfort – umso mehr häufen sich internationale Probleme.
Inwieweit kann und muss…

Diesen Artikel lesen




Freilaw Thema

Die Haftung für fehlerhafte Kapitalmarktinformation in Deutschland und den USA

von stud. jur. David Eckner, Universität Düsseldorf

„Well, we are against fraud, aren’t we?“ brachte Sumner Pike im Jahr 1942 vor die SEC, womit die U.S.A. erstmalig eine allgemeine Kapitalmarktinformationshaftung einführte. Mehr als 50 Jahre später ringen die Obergerichte und der BGH um die Nachwehen des Neuen Marktes, die nicht nur den Finanzplatz Deutschland, sondern auch die Anleger in ihrem Vertrauen auf die Integrität des Kapitalmarktes erheblich negativ beeinflusst haben. In einer Zeit, in der eine spezialgesetzliche Kapitalmarktinformationshaftung in Deutschland am nötigsten gebraucht wurde, hat die Rechtsprechung auf allgemeine Haftungsgrundsätze zurückgreifen müssen.

Diesen Artikel lesen




Freilaw Thema

Recommender Systeme

von stud. VWL Stefan Tröller, Universität Freiburg

In der heutigen, von steigender Komplexität und Dynamik geprägten Zeit, in der stationäre Handelsunternehmen einem ständigem Konkurrenzdruck und dem ständigen Wandel der Umweltbedingungen ausgesetzt sind, hängt das wirtschaftliche Überleben von einem maßgeblichen Erfolgsfaktor ab: dem Einkaufsverhalten der Kunden.

Diesen Artikel lesen




Freilaw Thema

Milchpreise und Millionensummen

von ref. iur. Jochen Bernhard, Maître en droit

Wer sich in jüngerer Zeit mit der aktuellen Milchpreisdiskussion beschäftigt hat, wird vermutlich nur am Rande bemerkt haben, dass es sich um eine kartellrechtlich höchst brisante Thematik handelt. Der Begriff des „Kartells“ leitet sich dabei aus dem lateinischen Begriff „Charta“ (= Vereinbarung/Urkunde) her und bezog sich ursprünglich nur auf unerlaubte Vereinbarungen zwischen Unternehmen zu Lasten des freien Wettbewerbs. Heute beziehen sich die Regelungsmaterien des Kartellrechts auf sämtliche wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweisen und dringen in dieser Weise in weite Teile des Alltagslebens ein. Aus diesem Grund soll an dieser Stelle der deutsche Milchmarkt als Ausgangspunkt einer kurzen Einführung in das Kartellrecht dienen.

Diesen Artikel lesen




Freilaw Thema

Überblick über die Änderungen durch das MoMiG[1]

von RA Daniel Garcia Calvo/ref. jur. Carl-Philipp Eberlein, Universität Freiburg

Nach langem Warten wurde das MoMiG mit seiner Verabschiedung im Bundestag am 26. Juni 2008 endlich auf den Weg gebracht. Nachdem die Reform des GmbH-Rechts schon lange überfällig und angekündigt war, wurde der letzte Gesetzesentwurf der Bundesregierung vom 25. Juli 20073 im Rechtsausschuss nochmals gründlich überarbeitet und in der Fassung der Beschlussempfehlung vom 24. Juni 20084angenommen. Das Gesetz wird den Bundesrat voraussichtlich am 19. September 2008 passieren und dann am 1. November 2008 in Kraft treten.

Diesen Artikel lesen