3/2018 – Facetten des Rechts

3/2018 Facetten des Rechts

(Gesamte Ausgabe als PDF herunterladen)

Liebe Leserinnen und Leser,

zum Jahresabschluss präsentieren wir Ihnen die Ausgaben 3/2018 mit einer bunten Vielzahl an verschiedenen Artikel, die verschiedene Facetten des Rechts aufzeigen.

Eingeleitet wird diese Ausgabe mit einem rechtsphilosophischen Beitrag von Noah Sprunkel aus Frankfurt, der mit seiner Seminararbeit „Strafe bei Nietzsche“ einen Schnittpunkt zwischen Strafrecht und Rechtsphilosophie getroffen und einen spannenden Artikel geschaffen hat.

Sodann werden Sie durch einen umfangreichen Artikel über unternehmerische Entscheidungen im Aufsichtsrat im Rahmen einer Seminararbeit von Jakob Nicola in die Thematik von Aufsichtsratsentscheidungen eingeführt.

Lesen Sie darüber hinaus einen Beitrag zur Fortsetzung der Reihe Jura und Lyrik von Theodor S. Lammich, der mit seinem Poetry Slam nicht nur den Freiburger Vorentscheid des Jura Poetry Slams 2018 gewann, sondern auch beim Finale in Berlin, im Rahmen des vom Deutschen Anwaltverein (DAV) unterstützten Jura Poetry Slams, den ersten Platz erreichte und damit den Sieg zum dritten Mal in Folge für Freiburg entschied. Die Freilaw Redaktion gratuliert dem Gewinner nochmal ganz herzlich und wir freuen uns, Ihnen „Eine märchenhafte Theorie“ präsentieren zu dürfen.

Daran schließt sich ein Praktikumsbericht über das Backstage Programm von Thomas Quirin bei Clifford Chance an. Die letzte Ausgabe des Jahres 2018 endet mit drei Rezensionen, zum einen über den Beck’schen Referendarführer 2018/2019 von Moritz Neumann und zum anderen zum Markenrecht von Karolina Kita und schließlich zum Internationalen Zivilverfahrensrecht mit internationalem Insolvenzrecht und Schiedsverfahrensrecht von Nedret Madak.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und einen guten Start ins neue Jahr.

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Jahr 2019!

Ihre Chefredaktion von Freilaw